Russula persicina




Schwachfleckender Täubling

aktualisiert: 24.11.2020 14:35:13

Autoren:
Russula persicina, Krombholz, 1845 / Russula luteotacta subsp. intactior, Jul. Schäffer, 1938 / Russula intactior, Jul. Schäffer, 1939 / Russula persicina var. intactior, (Jul. Schäffer) Romagnesi, 1953 / Russula persicina var. intactior, (Jul. Schäffer) Bon, 1983 / Russula persicina f. alba, Bon, 1987
Klassfikation:
Fungi, Dikarya, Basidiomycota, Agaricomycotina, Agaricomycetes, Russulales, Russulaceae
Aktueller Name:
Russula persicina Krombholz


Der Standort Betula/Picea ist für diese Art ein erster Anhaltspunkt. Auch die relativ stattlichen Fruchtkörper und der scharfe Geschmack lassen diese Art dann relativ einfach eingrenzen. Russula persicina ist gemäss Literatur jedoch sehr schwer von Russula sanguinaria zu unterscheiden.
"

Fruchtkörper / Habitus / Wachstumsform
feste Konsistenz, dickfleischig etwas an R. rosea erinnernd
"
Stielfarbe
rötlich
"
Geschmack
scharf - sehr scharf
"
Standort
Betula, Pinus, Moor
"

Gattung/en:
Siehe auch / Verwechslung mit:
download PDF

Russula persicina - Flammer, T© 11673
Russula persicina -
Russula persicina - Flammer, T© 11751
Russula persicina -